Der erste Eindruck ist immer wichtig, dies gilt besonders in einem unternehmerischen Umfeld. Das Architekturbüro Mies Architectuur hat den niederländischen Hauptsitz der Firma Somfy, dem weltweit führenden Hersteller für Haustechnik, entworfen, und hier als eines der Hauptelemente die 3-geteilte Treppe im Empfangsbereich. Sie sollte sowohl die technische Leistungsfähigkeit als auch die Langlebigkeit von Somfys Produkten widerspiegeln.

Das ausgeklügelte Design, welches in enger Zusammenarbeit mit EeStairs entworfen wurde, vereinbart diese zwei Qualitäten perfekt miteinander. Das Ergebnis ist eine sehr schlanke, schwarze Stahltreppenkonstruktion mit Stufen, die aus 140 Jahre alten Eichenbrettern, vormals für Zugwaggons verwendet, gefertigt wurden.

Die Bretter waren ursprünglich äußerst verrust und abgenutzt. Damit der wahre Charakter der Eiche wieder zum Ausdruck kommt, hat EeStairs sie gehobelt und neu dimensioniert. Die Stufen und deren unsichtbare Befestigungen sind so präzise gefertigt, dass es scheint, als wären eins mit den Wangen. Die besondere Aufmerksamkeit, die dieser Detail- und Schaffensqualität verliehen wurde, hat einem Werkstoff aus dem 19. Jahrhundert zu einem neuen Leben im 21. Jahrhundert verholfen.