Schwarzstahl verleiht Treppen eine einzigartig dramatische Präsenz

EeStairs hat weltweit Hunderte von Treppen gebaut und montiert, und die meisten von ihnen lassen sich mit Worten wie elegant, minimalistisch, hochwertig und sinnlich beschreiben. Aber wenn Schwarzstahl zum Einsatz kommt, verleiht ihnen dieser ein skulpturales, monumentales Aussehen.

Ein sehr gelungenes Beispiel hierfür ist die dreistufige Treppe, die wir für ein großes Landhaus in Nordholland hergestellt und dort eingebaut haben. Die elegante, spiralförmige Drehung der Balustrade aus Schwarzstahl bildet einen wunderbaren Kontrast zu dem perfekt glatten EeSoffit und der vorhandenen Inneneinrichtung.

EeStairs stellt die Treppenelemente aus Schwarzstahl aus warmgewalzten Stahlblechen her. Diese Stahlbleche tragen im Rohzustand eine harte Oxidschicht, den sogenannten "Walzzunder", der durch Strahlen oder Fräsen entfernt wird.


Die vier Schritte bis zum Schwarzstahl

Der Stahl wird dann geschnitten und zu Treppenelementen wie Geländern, Untersichten und Setzstufen umgeformt. Wir schwärzen den Stahl entweder in unseren Fabriken oder vor Ort. In beiden Fällen läuft der Schwärzungsprozess in den gleichen vier Schritten ab:

  1. Die Stahltreppenkonstruktion wird gereinigt und mit einem Tuch nachgewischt.
  2. Mit einem weiteren Tuch wird ein Mittel zur blauen Patinabehandlung auf den Stahl aufgetragen und einige Minuten einwirken gelassen.
  3. Sobald das blaue Patinaprodukt mit der Stahloberfläche reagiert hat, wird es, um den Prozess zu neutralisieren, mit einem feuchten Tuch wieder abgewischt. Durch diesen Vorgang wird die natürliche Farbe des Stahls betont.
  4. Nachdem diese Schicht vollständig getrocknet ist, erhält der Stahl eine Versiegelung, damit die Oberfläche später abgestaubt und gereinigt werden kann, ohne dass die Optik der Schwärzungsschicht unter dem Lack beeinträchtigt wird. Die Versiegelung verhindert weiterhin, dass der Stahl mit der Feuchtigkeit in

Es gibt viele Arten von Schwarz

Unterschiedlichen Schwärzungsbehandlungen ergeben unterschiedliche Schwärzungsgrade und Texturen - dies reicht von matt schwarz über glänzend schwarz bis hin zu gesprenkelt schwarz. Um beispielsweise eine schwarze Glanzoptik zu erhalten, muss der Stahl durch Schleifen oder Bürsten bestmöglich geglättet werden.

Im Fall von EeStairs' sechsläufiger Treppe in einem Haus am Londoner Emperors Gate war das Ziel, dem schwarzen Stahl der Treppe und Wangen eine möglichst gleichmäßige Farbe zu verleihen und so die geradlinige, monochrome Inneneinrichtung perfekt zu ergänzen.

Ein wichtiger Aspekt bei Schwarzstahl ist, dass die Oberflächenqualität und die subtilen Farbvariationen des gewalzten Stahls nie ihren Charakter verlieren, selbst wenn die schwärzesten Färbeprodukte verwendet werden. Daher behält Schwarzstahl, im Gegensatz zu Edelstahl, immer etwas von seinem ursprünglichen industriellen Metallcharakter.

Dies zeigt sich bei der breiten "Bleacher"-Treppe in den Büros von KPMG in Reading, Großbritannien. Die ästhetischen Farbverläufe der Balustrade aus Schwarzstahl harmonieren wunderbar mit dem Lochmuster und den Marmorstufen.

Der Einsatz von recyceltem Stahl

Hier noch ein interessanter Fakt: Standard-Stahlsorten enthalten schätzungsweise 90 % recycelten Stahl. Dies bedeutet, dass der Stahl nie eine absolut gleichmäßige Farbe haben wird - und die Schwärzungsbehandlung somit auch nicht. Viele Designer halten dies sogar für einen Pluspunkt, denn die dezenten Nuancen in der geschwärzten Oberfläche von Geländern und Stufen verleihen den Objekten einen ausdrucksstarken Charakter.


Diese visuelle Qualität kann auch dann ein Bonus sein, wenn der Schwarzstahl in relativ unauffälligen Treppenelementen verwendet wird. Im Büro eines internationalen Bergbauunternehmens am Londoner St. James's Square sitzen die Holzstufen auf einem Grundrahmen aus Schwarzstahl. Wie Sie sehen können, vertieft die halbtransparente Schwärzungsbehandlung die natürliche Farbe des Metalls.