Die White Collar Factory wollte für ihre Geschäftsräume in einem der angesagtesten Londoner Gewerbeobjekte eine besondere Treppe, welche die Geschäftsräume, die sich über zwei Etagen erstrecken, verbindet.

Das Architekturbüro HWL entwarf das Design für diese Treppe mit zwei Treppenabsätzen, von denen einer gleichzeitig eine Sitzgelegenheit bietet. Die Treppe beeindruckt mit einer facettenreichen und vom Boden bis zur Oberkante durchgängigen Stahlbalustrade, einem Handlauf sowie einer Deckenuntersicht in Schichtstruktur.

Die Balustrade besticht durch ihren Mix aus massiven und perforierten Platten, deren Breite sich im Treppenverlauf verändert. Eine besondere Herausforderung beim Design waren die Platten, welche den Eindruck von Tiefe vermitteln sollten. Diese Füllung wird von Pfosten gehalten, welche gleichzeitig den Eichenhandlauf tragen.